Zivilcourage-Seminare

Brücken bauen zwischen 'helfen-wollen' und Selbstschutz

In den Medien und der Politik werden immer wieder dann Rufe nach Zivilcourage laut, wenn im öffentlichen Raum Gewaltexzesse stattfinden und jemand zu Schaden kommt.

Viele Mitmenschen würden gerne helfen, schreiten aber nicht ein, weil sie Angst haben, selbst zum Opfer zu werden. Wahrscheinlich denken Sie "besser der als ich", "bloß weg hier" oder "hey, was gibt's denn da zu sehen". Sie denken daran, dass, wenn sie sich zum Handeln entschließen, sie durchaus mit erheblichen Verletzungen, Traumatisierung oder - im Extremfall - mit dem Tod rechnen müssen.

Logo Zivilcourage

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich trotz allem zum Handeln entschließen, steigt mit dem Wissen, dass Sie in der Lage sind, sich selbst mit einfachen Mitteln verbal UND körperlich zu schützen.

 

Das fünfstündige Seminar deckt dabei die kritische Lücke zwischen 110-wählen und dem Eintreffen-von-Polizeikräften ab. Über Theorie, Rollenspiele und viel Praxis setzen wir uns u.a. mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Körpersprache, Stimme & mehr – Wie werde ich von anderen wahrgenommen?
  • Deeskalation & Selbstschutz – Wie kann ich mich mit einfachen, natürlichen Bewegungen behaupten?
  • Umgang mit Nähe und Distanz – Wie nutze ich sie zu meinem Vorteil?
  • Gewappnet-sein – Wie gehe ich mit unvorhergesehenen Situationen um?

Gerne gehen wir auch auf Ihre Vorerfahrungen und individuelle Wünsche ein!

 

Mehr Informationen und Termine zum Thema finden Sie zudem auf

www.kempo-karate.org


Schluss mit zu- und wegsehen! Lernen Sie, sich und andere

aktiv zu schützen! Wir helfen Ihnen dabei!


Unser Service für Sie - verpassen Sie keinen Termin mehr! Wir informieren Sie ganz bequem direkt. Tragen Sie sich unten in die Interessentenliste ein und wir schreiben Ihnen, sobald es Informationen für die von Ihnen gewählten Regionen gibt.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Bilder und Teilnehmerstimmen

Wir haben die Teilnehmer gebeten, aufzuschreiben, wie sie das Seminar fanden und was sie sich daraus mitnehmen. Hier einige der Antworten für Sie:

 

" Ich bedanke mich für die Erfahrungen beim Seminar 'Zivilcourage'. Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt. Das Seminar war verständlich aufgebaut, die menschlichen Kontakte angenehm. Die Leitung war klar, überzeugend und humorvoll. Im Speziellen nehme ich die Anregung mit, mehr im Ernstfall zu reden und zu fragen.    Mit freundlichem Gruß    Martin Seiler "

 

" • viele gute Anregungen und Impulse, Menschen in einer Notsituation zu helfen • viele verschiedene Situationen 'trainiert' • würde wieder teilnehmen • sollte häufiger angeboten werden, da Zivilcourage für jeden ein Thema ist • tolles Seminar!! • gute Organisation!! "

 

" • sollt Schülern für die Streitschlichtung auf dem Schulhof beigebracht werden "


" • es war ein sehr interessantes und lehrreiches Seminar, das ich auf jeden Fall weiterempfehle • man konnte viel mitnehmen für den Alltag und bei Konflikten "

" • was nehme ich mit:  - Muster durchbrechen  - viel reden  - ungewöhnlich reagieren  - 'persönlichen Abstand' wahren • Kritik? -> keine =>gute Mischung aus Theorie und Praxis "

 

" • gutes Thema • Zeit verging im Flug • schöner Aufbau • aktuelles Thema "

 

" • neue Handlungsalternativen für den Ernstfall • Praxis und Theorie in ausgewogenem Verhältnis • viele nützliche, alltagstaugliche Ratschläge • sehr kurzweiliges und interessantes Seminar "

" Durch [das] Seminar [ist meine] Motivation, Hilfsbedürftigen zu helfen, gewachsen. "