Die Regeln für Karate-Schüler

  1. Karate beginnt und endet mit Respekt
    Wir begegnen allen unseren Mitmenschen und besonders unseren Eltern, Lehrern und Mitschülern freundlich, ehrlich, aufrichtig und mit Achtung. Im Training befolgen wir die Etikette (z.B. An- und Abgrüßen gegenüber dem Trainingspartner).
  2. Im Karate gibt es keinen ersten Angriff
    Wir benutzen Karate nicht um andere zu verletzten oder aus Leichtfertigkeit, sondern nur zu Selbstverteidigung und zum Schutze anderer.
  3. Unglück entsteht durch Unachtsamkeit
    Wir sind im Training stets konzentriert, geben acht auf unsere Trainingspartner und Mitschüler und führen Übungen nur so aus, wie sie uns von unserem Sensei (Lehrer) oder Senpai (fortgeschrittenerer Schüler) aufgetragen werden. Unterbricht der Sensei oder Senpai eine Übung, stoppen wir sofort und hören zu.
  4. Die innere Haltung spiegelt sich im Äußeren wieder und umgekehrt
    Wir erscheinen stets pünktlich und gepflegt (saubere Kleidung, kurz geschnittene Nägel, ohne Schmuck) zum Training, sodass wir gern, sicher und effektiv miteinander trainieren können.
  5. Karate findet nicht nur im Dojo (jap., Ort des Weges = Trainingsstätte) statt
    Wir befolgen die Regeln für Karate-Schüler innerhalb und außerhalb des Trainings und bemühen uns stets darum, besser zu werden, als wir es gestern waren.

Jeder Karate-Schüler muss die Regeln kennen & befolgen. Wer sie nicht beachtet, kann zum Wohle der anderen durch den Sensei oder Senpai vom Training vorübergehend oder dauerhaft ausgeschlossen werden.

 

Begründung: Wir trainieren keinen Kampfsport sondern eine Kampfkunst (Erklärung siehe hier). Jegliche Unachtsamkeit, Leichtsinnigkeit und dergleichen kann zu Verletzungen bei einem selbst und / oder anderen führen. Um die Sicherheit und das Wohlergehen aller zu gewährleisten, wird größter Wert auf die Einhaltung der Regeln gelegt. Bitte besprechen Sie deswegen gemeinsam mit Ihrem Kind die Regeln für Karate-Schüler, bevor es das erste Mal ins Training kommt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!